Sinnesschnipsel

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Herzlich Willkommen in meiner Sinnesschnipsel Galerie :)


Ich bin Ruth, geboren im Jahr 1966 in der Stadt Braunschweig. In meiner privaten Galerie seht Ihr meine Wahrnehmungen aus dem visuellen Bereich, Die Ausdrucksformen sind Bilder aus den Bereichen Fotografie, Fotomanipulation und der Malerei. Die Bildgestaltung meiner Bilder richtet sich nicht immer nach den Regeln die es gibt. Vielmehr worauf ich meinen Fokus in dem jeweiligen Moment richte. Warum heißt meine Seite Sinnesschnipsel? Weil es meine persönlichen Sinne sind die diese Schnipsel aus der Situation aufnehmen. Für jeden ist es ein anderer wertvoller Schnipsel der es wert ist festgehalten zu werden. Ob man nun nach Lehrbuch, Kreativ oder knipsend fotografiert, das wichtigste ist meiner Meinung nach Freude dabei zu haben. Bevor mein Interesse an der Fotografie wieder erwachte, habe ich im Jahr 2010 die Fotomanipulation mit verschiedenen Programmen kennengelernt. Im Laufe der Zeit fehlten notwendige Fotografien um kreativ weiter machen zu können. So kam ein paar Jahre später die Fotografie dazu, Anfangs knispte ich fast alles was mir vor die Augen kam, Vorwiegend in einem Modus der Kamera, wo ich so wenig wie möglich einstellen musste. Mit  dem weiter lernen in der Fotografie (Bücher, Tutorial, Workshop) fing ich an im M- Modus (Einstellung der Iso, Blende und Verschlusszeit manuell) zu fotografieren. Mit meiner Weiterentwicklung des fotografischen Sehens fielen mir immer mehr Einzelheiten im Bild auf. Es störte mich aufeinmal das rauschen im Foto oder die Farbgebung entsprach nicht dem was ich sah. So wurde ich genauer mit meinen Fotos und verlor fast die Freude daran. Aufgeben? Nein im Gegenteil! Nach mehr Informationen und deren Umsetzung ging es weiter. Zudem achtete ich mehr darauf mich selbst nicht unter Druck zu setzen. Während der Zeit fing ich als Ausgleich wieder mit dem Malen an. Durch meine Hobbys steigerte ich meine Kreativität und es fiel mir immer leichter einiges aus anderen Perspektiven zu betrachten. Auch wenn es am Anfang nach viel Regeln aussah, lernte ich meine eigene Sicht zu akzeptieren und umgehe diese Regeln gerne ;). Wichtig für mich ist es flexibel zu bleiben und nicht auf der Stelle zu treten. Ich freue mich über die, die mich auf meinem weiteren BiLdErWeG begleiten und inspirieren möchten :).



Lichterschein,sanfte Bilder
malst Du an die Wand.

Und die Seele findet zwischen
den Lichtern ein 
kleines Zuhause.

*Engelbert Schinkel (*1959), einfühlsamer Seelenfärber











Netzwerke
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren